Wie ich meine Stärken entdecke und ausbaue

Wir suchen oft unsere Schwächen und ziehen uns selbst damit stark in negative, demotivierende Gedanken. Ein Pferd kennt seine Stärke nicht, sonst würde der Mensch nicht in der Lage sein, mit ihm zu arbeiten. Sollte es ihm gelingen, sie kennen zu lernen durch die Unvernunft des Menschen, wird es für beide Seiten unter Umständen sehr gefährlich. Wenn ca 580-750 kg Lebendgewicht sich in Bewegung setzen in Panik geraten, gibt es kein Halten mehr.
Der Mensch ist aber in der Lage, wenn er es zulässt und an seine Kraft und Stärken glaubt, sie zu erkennen. Immer wenn wir im Flow sind und alles leicht geht, arbeiten wir mit unseren Stärken und es läuft wie es so schön heißt. Immer wenn wir
uns schwer tun und für eine Sache unendlich Zeit benötigen,
ist es mit Sicherheit nicht das was unsere Stärke ausmacht mit
dem wir uns gerade abquälen. Es ist immer besser das was uns leichtfällt aus zubauen und damit in Einklang zu kommen,
als uns zu quälen mit Dingen, die uns extrem schwer fallen. Das soll natürlich nicht heißen, dass wir elementare Dinge
nicht erlernen sollen. Es ist aber gut seine Stärken kennen zu lernen und diese auszubauen um mit sich selbst in Harmonie zu leben und nicht in negativen Gefühlen, weil ich etwas nicht erreichen kann, zu verharren.

Viel Glück beim Ausbau Ihrer Stärken

Ute Lemke-Noll

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.