Wie ich meine Stärken entdecke und ausbaue

Wir suchen oft unsere Schwächen und ziehen uns selbst damit stark in negative, demotivierende Gedanken. Ein Pferd kennt seine Stärke nicht, sonst würde der Mensch nicht in der Lage sein, mit ihm zu arbeiten. Sollte es ihm gelingen, sie kennen zu lernen durch die Unvernunft des Menschen, wird es für beide Seiten unter Umständen sehr gefährlich. Wenn ca 580-750 kg Lebendgewicht sich in Bewegung setzen in Panik geraten, gibt es kein Halten mehr.
Der Mensch ist aber in der Lage, wenn er es zulässt und an seine Kraft und Stärken glaubt, sie zu erkennen. Immer wenn wir im Flow sind und alles leicht geht, arbeiten wir mit unseren Stärken und es läuft wie es so schön heißt. Immer wenn wir
uns schwer tun und für eine Sache unendlich Zeit benötigen,
ist es mit Sicherheit nicht das was unsere Stärke ausmacht mit
dem wir uns gerade abquälen. Es ist immer besser das was uns leichtfällt aus zubauen und damit in Einklang zu kommen,
als uns zu quälen mit Dingen, die uns extrem schwer fallen. Das soll natürlich nicht heißen, dass wir elementare Dinge
nicht erlernen sollen. Es ist aber gut seine Stärken kennen zu lernen und diese auszubauen um mit sich selbst in Harmonie zu leben und nicht in negativen Gefühlen, weil ich etwas nicht erreichen kann, zu verharren.

Viel Glück beim Ausbau Ihrer Stärken

Ute Lemke-Noll

Wie finde ich zu meiner Kraft

Die Kraft entwächst meiner Lebensenergie, die ich durch die Kraft meiner Gedanken steuere. Die Materie sprich der Körper folgt dem Geist und nicht umgekehrt.
Das was Du jetzt bist, hast Du mit der Kraft Deiner gestrigen Gedanken geschaffen.
Deshalb ist es wichtig zu beobachten mit welchen Gedanken beschäftigen wir uns tagtäglich, es sind ca 50-60.000 pro Tag bewußt und unbewußt, worauf fokussieren sie sich. Machen wir uns selbst schlecht und beschimpfen wir uns für jedes Mißgeschick oder schauen wir großzügig darüber hinweg.
Das ständige sich selbst kritisieren hat einen sehr negativen Einfluß auf die Gesundheit und das Wohlbefinden. Wir sollten uns besser auf das was uns gelungen ist fokussieren und uns auf das was wir können konzentrieren. Würden wir uns so kritisieren wenn wir uns selbst als kleines Kind vor Augen hätten, wohl kaum. Also sollten wir vorsichtig mit uns umgehen und uns selbst liebevoll betrachten. Seien Sie freundlich zu sich selbst und geduldig. Ziehen Sie am Ende des Tages ein Resümee was war gut und was habe ich geschafft und gönnen Sie sich selbst ein Lob dafür. Fokussieren Sie sich auf ihre Stärken und heben Sie diese hervor. Lassen Sie das was Sie nicht können, andere für sich erledigen, spart Zeit und Frust. Erkennen Sie an was ihnen für ein Potential geschenkt wurde und nutzen Sie ihre Intuition für das was ihnen Freude bereitet. Fühlen Sie mit ihrem Herzen was ihnen gut tut und davon darf sich das Leben leiten lassen.

Herzlichst
Ihre

Ute Lemke-Noll

Brennen Sie für das was Sie tun?

Ist es ihre Leidenschaft und haben Sie das Gefühl nicht zu arbeiten, dann ist es gefunden, das wonach alle suchen die Berufung.
Jeder Mensch kommt mit einem besonderen Talent oder einer für ihn bestimmten Lebensaufgabe auf diese Welt. Sein ganzes Bestreben ist es diese zu finden, leider wird oft durch zuviel Druck von außen oder aber auch durch Umwege der Weg lang.
Die Intuition leitet uns wenn wir ihr zuhören und ihr folgen.
Wenn der Weg leicht zu gehen ist und alle Türen sich zu öffnen beginnen, dann ist es gut. Oft verharren wir und zweifeln daran, dann wird es schwer und manchmal verzögert sich alles.
Fühlen Sie sich nach einer Entscheidung befreit und leicht, dann war es gut und richtig. Follow your heart! Es gibt wissenschaftliche Untersuchungen, das die Herzenergie vieles in unserem Leben bestimmt und sie stärker ist als angenommen.
Wir können mit dem Ego sprich Verstand nicht alles entscheiden,
wenn ja ist meistens nicht der für uns richtige Weg. Denn dann entscheidet die Vernunft z.B. bei der Berufswahl wird oft das Geld in den Vordergrund gestellt.
Auch dazu gibt es Statistiken, die besagen, das derjenige der seinem Herzensweg folgt, auch finanziell dauerhaft erfolgreicher werden kann.

Viel Glück

Ute Lemke-Noll
Glück-Werk Coaching

Unser Leben ist endlich!

Würden Sie wenn Sie wüßten, dass ihr Leben nur noch wenige Tage oder Wochen dauern würde, genauso weiter mit ihrer Lebenszeit umgehen, wie jetzt. Was würden Sie ändern? Wären Sie ehrlicher oder würden Sie weiter Versteck spielen mit ihren Gefühlen und ehrlichen Wünschen. Warum glauben wir eigentlich, dass wir unendlich Zeit haben und alles oder vieles auf später verschieben können. Wovor haben wir Angst, dass wir uns nicht selbst eingestehen können, unser Leben ist endlich und ich lebe jetzt! Was hält uns ab unsere Träume zu realisieren? Ist es der Glaube, dass es jetzt nicht geht, oder ist es die Angst aus dem Rahmen zu fallen. Weil es sich nicht gehört, da die Anderen es auch nicht tun. Hey, Sie leben alle ihr eigenes Leben und es ist ihr Leben. Jeder ist für sich selbstverantwortlich und machen Sie es nicht von ihren Eltern, Freunden, Verwandten, Vorgesetzten , Kollegen oder Möchtegernebekannten abhängig.Es gibt wenige Dinge,
die kann niemand nachholen, der Moment ist dann vorbei. Es gibt Tage, die könnte man besser beenden und ich nehme mich da nicht von aus. Warten Sie nicht darauf, dass ihnen jemand seinen Plan vom Leben aufdiktiert, sondern machen Sie ihr Ding. Leben Sie ihre Momente, planen Sie nicht für andere sondern für sich und wenn vorhanden ihren Partner.
Genießen Sie ihre tollen Momente, seien Sie verrückt und starten Sie durch mit ihrem Leben.

Wechseln Sie Ihre Sichtweise!

Oft scheint eine Situation aussichtslos und verfahren, man verharrt in ihr und sieht keinen Ausweg. Wichtig ist es dann, inne zu halten und nicht kopflos zu werden. Fragen Sie sich: ” Was ist mein größtes Problem? Wann ist mir dieses Problem das erste Mal begegnet? War ich da vlt. noch ein Kind? Betrachte ich dieses Problem immer noch mit den Augen eines Kindes und fühle mich hilflos? Wer hat mir damals evtl. versehentlich einen falschen Hinweis gegeben, der mich jahrelang hat glauben lassen, irgendetwas mit mir sei vlt. falsch? Oft haben wir in der frühen Kindheit eine Situation erlebt, die im Laufe unseres Leben immer wieder angetriggert wird und durch ähnliche Situationen erleben mir immer wieder die gleiche Hilflosigkeit wie damals. Versetzen Sie sich nochmal in diese Situation mit Hilfe eines Coaching und lösen Sie dann systematisch ihre Probleme auf. Sie ändern Ihre Sicht-und Denkweise in Hinblick auf alte Probleme und es kann sich ein ganz neues freies Denken entwickeln. Sie sind befreit und atmen durch!

Wer übernimmt die Verantwortung?

Sind bei Ihnen der Vorgesetzte, der Lebenspartner, der andere Autofahrer, die Eltern für das eigene Missgeschick, Unglück, Versehen, das Scheitern der Beziehung und und verantwortlich oder haben Sie es schon erkannt, dass Sie selbst das alles zu verantworten haben. Wenn ja, sind Sie schon sehr weit fortgeschritten in ihrer Einstellung zum eigenen Leben. Denn wir alle neigen dazu, wenn etwas nicht rund läuft, Dritte verantwortlich zu machen. Doch in Wirklichkeit ob bewusst oder unbewusst haben wir es mit bestimmt durch unser Verhalten, unsere Entscheidungen, Gesten oder auch durch unsere Unentschlossenheit oder ewiges Hadern mit den eigenen Gedanken. Hőren Sie bitte auf damit, die Schuld bei anderen zu suchen, es fűhrt zu keinem Ergebnis dauerhaft. Dadurch ändern Sie ja bei sich selbst nichts, sondern bleiben weiter das Opfer ihrer eigenen Umständen. Sie können nur sich selbst ändern, in dem Sie aktiv ihre Denkweise und ihre Sicht auf die Dinge aus einer anderen Perspektive betrachten. Nur Mut, Sie werden staunen wie erleichternd das auf Dauer ist. Viel Glück dabei.

Sorgen

 

wer sich ständig Sorgen macht um seine Zukunft, die der Kinder oder Familie, der beraubt sich selbst seiner Freiheit und seines Glückes, da diese ständigen Sorgen ihn gedanklich fesseln und ihn das Schöne nicht mehr sehen lassen. Sorgen belasten ganze Beziehungs- und Familienstrukturen und vergiften die Lebensfreude im Keim. Oftmals haben die Großeltern schon die eigenen Eltern mit ihrer andauernden Beteuerung der Sorgen belastet und diese damit extremst überfordert.
Ich habe meine Mutter neulich mal gefragt: ” Kannst Du mir einen Moment oder eine Situation in Deinem Leben nennen, wo Deine ” Sorgerei ” Dir irgendeinen Vorteil gebracht hat oder sie Dir genützt hat? ”
Sie konnte es nur verneinen.
Ich denke, dass viele ihre Sorgen natürlich auch als Druckmittel ihren Mitmenschen gegenüber einsetzen um ihre eigenen Grenzen Im Tun auf ihre Kinder oder Partner überstülpen zu können, das kann fatale Folgen haben.
Die Mutter meines Opa´s hat durch das Zurückhalten wichtiger Post die Auswanderung ihres Sohnes verhindert. Das war sehr bitter für meinen Großvater, der Egoismus und die Sorge seiner Mutter hat sein Leben dramatisch manipuliert.
Seine eigenen Grenzen, weil ich mir etwas nicht zutraue, sollte ich dringend Dritten gegenüber nicht äussern, ausser es ist eine wirklich gefährliche Situation, um anderen nicht ihr Potential zu beschneiden. Eine Mutter, die aus ihrer Angst heraus, ihr Kind nichts versuchen lässt, zerschneidet dem Kind das zarte Band des sich Erproben wollen und Austesten, dass ist sehr fatal oftmals für das ganze Leben. Es sei denn der Erwachsene besitzt den Mut und macht die Schubladen in der seine Kindheitserfahrungen stecken wieder auf und bearbeitet sie mit einem Coaching. Ein Coaching kann systematisch die Probleme auflösen und die Tore öffnen zu einem glücklichen und befreitem Leben. Probieren Sie es aus und wagen Sie einen Schritt, der vieles verändern kann, nämlich die Sicht auf das eigene wichtige Leben.

Wo vor haben Sie Angst

Ist diese Angst wirklich ihre eigene Angst oder hat ihnen irgendjemand gesagt, dass Sie Angst vor Krankheit, Berufsunfähigkeit, Schulden, Tod, Mangel, Krieg, Einbrechern und und haben müssen?

Die Angst ist ein Milliardengeschäft, täglich wird uns im Sekundentakt vor irgendetwas Angst gemacht. Sämtliche Medien werden genutzt, E-Mail, TV – Radiospots, Plakatwerbung, Posteinwurfsendungen, wir werden regelrecht bombadiert und geflutet. Eigentlich haben wir es nur unserem hoffentlich noch funktionierendem Selbstschutz zu verdanken, dass wir überhaupt noch vor die Tür gehen… Wir sollen uns ja vor, über, mit und gegen alles versichern, damit wir im Ernstfall versichert sind, wohl dem der alles Kleingedruckte gelesen und geprüft hat, in den Versicherungsverträgen.

Das ist ein unendliches Thema! Es werden Eheverträge vor der Ehe abgeschlossen um im Scheidungsfalle alles abgesichert zu haben. Eigentlich ja schon ein Mißtrauensantrag vor der Eheschließung, aber bei der Scheidungsrate in Deutschland verständlich und es geht ja meistens um viel Geld.
Ich wundere mich, dass es noch keine Versicherung gibt, gegen die Facebookprofilhacker, aber vlt. gibt´s die schon und ich kenne sie nicht. Manche Versicherung ist natürlich wirklich sehr wichtig und die sollte jeder haben, z.B. Haftpflicht, Krankenversicherung……

Manches ist natürlich auch ein wenig überreizt und jeder sollte sich überlegen, ob er wirklich sich in diesen Sog ziehen lässt.

Gesunder Selbstwert schützt vor solchen Dingen und ein guter Draht zur eigenen Intuition ist die beste Versicherung für viele Entscheidungen im Leben.
Diesen Selbstwert sollte er durch Konditionierung beschädigt sein, kann ein Coaching wieder herstellen. Ein Coaching kann Ihnen ganz neue Wege aufzeigen und dadurch entscheidende Erfolge bewirken sowohl im Privaten als auch im beruflichen Leben.
Ich freue mich auf Sie!

Ihre

Ute Lemke-Noll

Wobei Coaching helfen kann

Ein Coaching kann ihre Ängste auflösen und dadurch erlangen Sie mehr Selbstsicherheit. In unserer Umwelt sind so viele Einflüße, die immer wieder unsere Angst auslösen. Das Erlebte so zu sagen triggern, wieder neu verstärken im Unterbewusstsein. Hierdurch entsteht Stress und der führt zu Unwohlsein und auf längere Sicht zu Krankheiten.

Alte Glaubenssätze und Blockaden, die ” sogenannten Richter” in unserem Denken, können einem die Freude und den Spass am Leben ganz schön verderben. Es sind die, die immer bewerten und sagen: ” Bin ich gut genug oder das kannst Du doch nicht machen” und fast jeder kennt solche Sätze. Meist sind sie durch Erziehung entstanden und haben “unseren Entdeckergeist und Forschungsdrang” oft frühzeitig im Keim schon erstickt. Solche Blockaden und Glaubenssätze können dazu führen, dass Menschen, den für sie falschen Partner aussuchen oder den nicht erfüllenden Beruf erlernen.
Um einige der gravierensten Beispiele zu nennen, ohne die vielen Entscheidungen, die auch aus Unsicherheit, fehlendem Selbstwertgefühl, falscher Angepasstheit und bloß nicht Auffallen und aus der Reihe tanzen wollen, entstehen.

Sie können durch die Auflösung ihrer Angst vor Mißerfolg,
in kurzer Zeit ein ganz neues Denken und Leben erzielen.
Ihr ganzes Leben kann sich dadurch zum Positiven verändern.

Fangen Sie an und bereiten Sie sich durch ein Coaching
darauf vor!

Ein Coaching bei mir dauert in der Regel ca 2 Stunden, in dieser Zeit lösen wir die Glaubenssätze und Blockaden, die letztendlich aus früheren Zeiten (Kindheit) in ihnen verankert sind auf. Gehen Sie mit mir auf die Suche in ihrem Unterbewußtsein, was Sie bis heute so belastet. Durch systematische Analyse werden ihre angstauslösenden Momente enttarnt, unschädlich gemacht und dann sind Sie erlöst und frei in der Regel. Ohne ein Lächeln im Gesicht geht keiner nach Hause.