Stehst Du an deinem Platz?

Wenn wir ankommen, dann tritt eine gewisse Ruhe in uns ein.

Das Suchen hört auf, es fühlt sich an wie Einklang. Wir gehen immer in Resonanz mit dem was ist. Wir sind genauso ein Klangkörper wie ein Musikinstrument. Wir haben hohe Töne und tiefe Töne in uns, die wir je nach Stimmung, Situation oder auch Handlung anklingen lassen können.

Wir dürfen uns bewusst werden, das wir uns selbst wie ein Dirigent dirigieren.

Unsere Gefühle, Gedanken und Handlungen sind das Orchester unseres Lebens. Je achtsamer und filigraner wir werden, desto mehr Töne und auch Pausen können wir erzeugen.

Das Orchester unseres Lebens lassen wir ganz eigenverantwortlich erklingen.

Jedes Orchester ist unique und wundervoll.

Manche mögen es laut, manche leise, manche langsam, manche schnell, wichtig ist, das es gut für uns selbst ist, denn es ist unser Leben.

Wenn wir an die alten Meister Beethoven, Mozart, Vivaldi, Bach, Chopin und Wagner denken dann wissen wir wieviel Vielfalt möglich ist, sicherlic natürlich auch in vielen anderen Musikrichtungen…

Sei der Du bist und spiel dein ganz persönliches Lied, mal ein Solo und ab und zu auch ein Duett oder mehrstimmig, vergiss nur niemals dein Orchester.

Das Vergessen ist ein Verleugnen deiner Selbst und das werden dir deine eigenen Untertöne( die Stimmen deiner Seele) immer wieder vorspielen.

Geben wir uns alle die Erlaubnis unser eigenes Orchester meisterlich zu dirigieren mit allem was uns persönlich gut tut zum Wohle aller.

Herzlichst

Ute Lemke-Noll

Lifecoach: Finde zu dir selbst zurück

Termine nach Vereinbarung